Vorbereitung

Flugsimulator Berlin Flugvorbereitung

 

Lieber Gast, wir möchten Ihnen hier die Möglichkeit bieten sich schon etwas auf Ihren Erlebnisflug vorzubereiten.

In diesem Briefing Leitfaden möchte ich Ihnen kurz einige Grundbegriffe der Luftfahrt erklären.

 

Die Platzrunde / Traffic Pattern.

Jeder Pilot kennt sie und musste in seiner Ausbildung unzählige davon fliegen:
Die Platzrunde besteht aus vier Kurven  die in der Luftfahrt immer linksrum ( Standard) geflogen werden.  Auf der Grafik können sie die einzelnen Bereiche erkennen.

Bild1

 

Während des Abfluges wird das Fahrwerk eingefahren und die Startklappen.
Im Querabflug steigt man weiter auf die Flughöhe die vom Kontrollturm freigegeben wurde.
Spätestens im Gegenanflug sollte diese erreicht sein ( 3000 Feet / ca. 1000 Meter).
Nach dem das Flugzeug ca. 10 Meilen von der Landebahnschwelle ( Aufsetzpunkt) entfernt ist beginnt man mit dem Queranflug. Hier wird die Geschwindigkeit reduziert, die Landeklappen zum Teil ausgefahren. Im Endanflug ( Final ) wird das Fahrwerk ausgefahren und die kompletten Landeklappen ( Flaps) gesetzt. Nun wird das Flugzeug auf den Aufsetzpunkt stabilisiert und es folgt die Landung.

 

Wir merken uns:

Eine Platzrunde besteht aus 4 Kurven ( 5 Bereichen) und wird standardmäßig links herum geflogen.
Pro gebuchter Flugstunde schaffen wir 3 Platzrunden ( 3 Flughäfen möglich)

 

Das Steuerhorn / Yoke :

Typisch für Boeing ist das Steuerhorn oder auch Steuersäule genannt.
Das Steuerhorn benötigen wir, um das Flugzeug um die verschiedenen Achsrichtungen zu bewegen.
Die erste Achse ist die Längsachse im Bild markiert.

Bild2

Diese Achse ist zur Steuerung nach links und rechts diese  Drehung wird durch die Querruder in den Tragflächen erzeugt. Die Handhabung ist wie bei einem Autolenkrad.

 

Die zweite Achse ist die Querachse.

Bild4

Diese Achse ist zur Steuerung der Höhenruder. Durch Ziehen beginnt das Flugzeug zu steigen, durch Drücken der Steuersäule wird der Sinkflug eingeleitet.

 

Wir merken uns :

Längsachse:
‘Links = Linkskurve / Rechts = Rechtskurve

 

Querachse:
Ziehen= Steigflug  / Drücken = Sinkflug
Das Steuerhorn benötigen wir nur um das Flugzeug in der Luft zu steuern.

 

 

Die Ruderpedale / Pedals:

Die Ruderpedale befinden sich im Fussbereich, ähnlich wie bei einem Auto.
Diese Pedale drehen uns um die Hochachse.

Bild3

Diese Achse ist zur Steuerung des Seitenleitwerks  sowie der teilweisen Steuerung des Bugfahrwerks.
Durch eine Schiebebewegung der Pedale links / rechts kann das Flugzeug am Boden bewegt werden oder in der Luft so gedreht werden, dass dadurch der Seitenwind ausgeglichen wird.

 

Der obere Teil der Pedale lässt sich abkippen. Dies ist die Bremse des Hauptfahrwerkes;
hier ist darauf zu achten, mit beiden Füßen gleichmäßig die Bremse zu betätigen, da diese differenziert benutzt werden kann.
Bei  ungleichmäßiger Nutzung würde die Boeing hin und her schleudern.

 

Wir merken uns :

 

Hochachse:
Schiebebewegung  Links= links Rollen / rechts = rechts Rollen
Kippbewegung         Links= Bremse links / Rechts = Bremse rechts

 

Der Schubhebel / Throttle:

Der Schubhebel ist zur Steuerung der Geschwindigkeit.

schubhebel

 

Die Bedienung ist sehr einfach. Schubkraft wird erzeugt, indem die Schubhebel nach vorne geschoben werden. Es ist darauf zu achten das beide Hebel zusammen geschoben werden. Auch hier kann differenziert gesteuert werden. Dies geschieht zum Beispiel bei engen Kurven am Flughafen, um die Drehung um die Hochachse zu unterstützen.

 

Wir merken uns :

Schiebebewegung vorwärts  = Schub geben / Beschleunigen
Schiebebewegung  Rückwärts = Schub reduzieren / verlangsamen der Geschwindigkeit
Nun folgen ein paar Fachbegriffe und Einheiten aus der Luftfahrt.

Traffic Pattern = Platzrunde
1 Knoten = 1,85 Km/h
Yoke  = Steuerhorn
1 Fuß = 30,48 cm
Rudder Pedal = Seitenruderpedale
1 Meile = 1852 Meter
Throttle = Schubhebel
Flaps = Start- / Landeklappen
Speedbrake = Bremsklappen
Landing Gear = Fahrwerk

 

Nun haben Sie einen ersten Eindruck bekommen.
Auf den unteren Bildern eine kleine Zusammenfassung.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß an Bord unserer Boeing 737 -700.
Always happy Landings,

 

Pilot Maik  Schindler

Auftrieb

Flugachsen